• Facebook
  • Twitter

Fürth holt Bundesliga-Stürmer: Nielsen kommt aus Düsseldorf

Die SpVgg Greuther Fürth verstärkt sich ab sofort mit Havard Nielsen. Der norwegische Angreifer kommt aus Düsseldorf und wird bei den Kleeblättern einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Nielsen ist ein alter Bekannter der 2. Bundesliga.

Nielsens fünfte Station

76 Zweitliga-Spiele bestritt Havard Nielsen in seiner Karriere bislang für Eintracht Braunschweig, den SC Freiburg, Fortuna Düsseldorf und den MSV Duisburg – dabei gelangen dem Offensivspieler immerhin zwölf Treffer. Zuletzt war der Norweger an die Zebras ausgeliehen worden, der Deal endete mit dem Abstieg der Duisburger aus der 2. Bundesliga. Nun wechselt der 26-Jährige fest zu den Fürthern.

"Vorfreude ist riesig"

Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi fädelte den Deal für die Spielvereinigung ein, weil er in dem Norweger besondere Fähigkeiten erkannte: "Er ist im Strafraum sehr präsent, kann aber auch sowohl auf dem Flügel als auch um einen Sturmpartner herum oder als zentrale Spitze eingesetzt werden." Auch Trainer Stefan Leitl freut sich auf den Neuzugang, ebenso wollte auch der Norweger die neue Herausforderung annehmen: "Die Vorfreude bei mir ist riesig, immerhin steht der Saisonstart schon unmittelbar bevor." Ob Nielsen bereits zum Start eingesetzt wird, bleibt offen. In Fürth unterschrieb der 26-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag.