• Facebook
  • Twitter

Greuther Fürth: Boubacar Barry aus Karlsruhe im Anflug

Die SpVgg Greuther Fürth wird sich wohl mit Boubacar Barry vom Karlsruher SC verstärken – das bestätigte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer gegenüber "ka-news.de".

Bis zu 500.000 Euro Ablöse

Neben Fürth waren unter anderem Aufsteiger Holstein Kiel und SV Sandhausen im engeren Kreis der Bewerber. Der KSC kann sich jetzt über einen warmen Geldregen freuen. Da Barrys Vertrag noch bis 2018 läuft, kassiert der Karlsruher SC wohl eine Ablöse zwischen 300.000 und 500.000 Euro. „Wenn da etwas über die Bühne geht, dann muss das eine Win-Win-Situation sein. Für den KSC, für Boubacar und für den möglichen zukünftigen Verein“, erklärte sein Berater Bektas Demirtas gegenüber dem Online-Portal. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Barry verletzungsbedingt nur sieben Zweitliga-Partien und konnte den Abstieg seiner Mannschaft nicht verhindern.