• Facebook
  • Twitter

Hängepartie beendet: Lampropoulos unterschreibt in Bochum

© imago images / Joachim Sielski

Es hatte sich schon länger angedeutet (Liga2-online.de berichtete), nun ist der Deal perfekt: Der VfL Bochum bindet Innenverteidiger Vasilios Lampropoulos bis Juni 2022. Schon das vergangene Halbjahr verbrachte der Grieche an der Castroper Straße.

Bochum bekommt Wunschspieler

Vasilios Lampropoulos hatte maßgeblichen Anteil am Aufschwung des VfL Bochum in der abgelaufenen Rückrunde. In zehn Zweitliga-Einsätzen trug der Abwehrmann zur Stabilisierung der Defensive bei. Entsprechend schnell war klar, dass der VfL den vom spanischen Zweitliga-Klub La Coruna ausgeliehenen Routinier gerne über die Saison hinaus halten würde.

Die Bemühungen um eine Festanstellung Lampropoulos' gestalteten sich allerdings äußerst schwierig. Grund dafür: Lange war nicht klar, ob sein Stammverein kommende Saison in der zweiten oder dritten spanischen Spielklasse antreten würde.

"War kein einfacher Transfer"

Mittlerweile ist der Abstieg La Corunas besiegelt – und der Vertrag des Innenverteidigers verlor seine Gültigkeit. Dem Transfer zum VfL stand damit nichts mehr im Wege. Auf der Klubwebsite freute sich Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz: "Aufgrund der Gesamtsituation war es kein leichter Transfer, aber man hat in den vergangenen Wochen gemerkt, dass der Spieler und wir das gleiche Ziel verfolgt haben."