• Facebook
  • Twitter

Hamburger SV: Hecking-Assistenten freigestellt

© imago images / Michael Schwarz

Nicht nur die Zeit von Dieter Hecking ist beim Hamburger SV abgelaufen, auch die seiner damaligen Co-Trainer. Dirk Bremser und Tobias Schweinsteiger werden Neu-Coach Daniel Thioune nicht unterstützen.

Wende bei Bremser

Eigentlich hatte der damalige Co-Trainer Dirk Bremser noch vor einiger Zeit erklärt, er könne sich eine Zusammenarbeit mit Neu-Hamburg-Trainer Daniel Thioune vorstellen, nachdem das Engagement seines einstigen Vorsgesetzen Dieter Hecking endete, doch nun kommt es anders, wie die 'BILD' berichtet. Bremser wird in der kommenden Saison nicht auf der Bank des HSV Platz nehmen. Sein Vertrag endete in diesem Sommer durch den Nicht-Aufstieg – so wie der von Hecking.

Ein weiterer Co-Trainer gesucht

Auch der zweite Co-Trainer Heckings, Tobias Schweinsteiger, wird nicht weiter für die Hanseaten arbeiten. Trotz eines noch ein Jahr gültigem Arbeitspapieres wure ihm klar, dass eine Zusammenarbeit mit Thioune für ihn nicht infrage kommt. Er konzentriert sich fortan auf seine Fußballlehrer-Lizenz. Mit Merlin Polzin hat Thioune derzeit nur einen Assistenten an seiner Seite. Gesucht werde aber noch ein zweiter Co-Trainer, der den ehemaligen Osnabrücker Übungsleiter beim Hamburger SV unterstützen soll.