• Facebook
  • Twitter

Hannover 96: Emil Hansson schon wieder vor Abflug?

© imago images / Joachim Sielski

Emil Hansson wechselte erst im vergangenen Sommer zu Hannover 96. Nun steht der Offensivspieler offenbar schon wieder vor einem Abgang. 

Wenig Einsatzzeiten für Hansson

Als vielversprechende Ergänzung der Hannoveraner Offensive kam Emil Hansson im Sommer 2019 an die Leine. Doch der 21-Jährige kam über vereinzelte gute Ansätze nur selten hinaus – lediglich ein einziger Scorerpunkt in 15 Einsätzen steht für den Angreifer zu Buche. Auch Einsatzzeiten sammelte Hansson eher in überschaubarer Menge: Nur drei Mal stand er in der Startelf, kam ansonsten von der Bank oder wurde überhaupt nicht eingesetzt. Ein ganzes Spiel über 90 Minuten machte der Angreifer noch überhaupt nicht.

Dass es in der Offensive hakt, hat man auch bei den aktuellen Transferentscheidungen berücksichtigt. Sowohl John Guidetti als auch Dominik Kaiser sollen für mehr Torgefahr sorgen. Hansson hingegen könnte in der Rückrunde anderswo auf Torejagd gehen: Wie die "Bild" berichtet, soll der schwedische U21-Nationalspieler beim holländischen Aufsteiger RKC Waalwijk als potentieller Rückkehrer auf dem Zettel stehen. An eben jenem Aufstieg hatte Hansson im vergangenen Jahr nämlich merklich Teil, indem er 13 Tore und 12 Vorlagen beigesteuert hatte, bevor es für ihn zu 96 ging.

Die Holländer sollen eine halbjährige Leihe anvisieren. Möglicherweise eine gute Gelegenheit für Hansson, Spielpraxis zu sammeln – denn die aktuell angespannte Situation bei 96 bietet nur wenig Raum für Entwicklung.