• Facebook
  • Twitter

Hannover 96: Hendrik Weydandt in freiwilliger Quarantäne

IMAGO / Jan Huebner

Wie bei vielen Klubs in Deutschland ist auch bei Hannover 96 das Corona-Virus aktuell Thema. Wie die "Bild" berichtet, hat sich Hendrik Weydandt als vermeintliche Kontakt-Person in freiwillige Quarantäne begeben.

Schnelltest beim Spieler negativ

Denn beim 26-jährigen Angreifer soll es den Verdacht geben, als Kontakt 1 zu gelten, also mit einer infizierten Person zusammen gewesen zu sein. Um kein Risiko einer Ansteckung seiner Teamkollegen einzugehen, blieb Weydandt dem Training deshalb am Dienstag fern, hatte den Klub am Montagabend über die Lage informiert. "Er hat sich vorbildlich verhalten", lobte Sportchef Marcus Mann. Das endgültige Ergebnis der Kontakt-Person liegt laut des Berichts noch nicht vor. Erst danach klärt sich, ob der Offensivspieler, der geimpft und negativ getestet ist, in Quarantäne muss.