• Facebook
  • Twitter

Hannover 96 verleiht Simon Stehle an den 1. FC Kaiserslautern

IMAGO / Joachim Sielski

Stürmer Simon Stehle und Hannover 96 gehen vorerst getrennte Wege. Um dem 19-Jährigen Spielpraxis zu ermöglichen, wird er bis zum Saisonende an den 1. FC Kaiserslautern in die 3. Liga verliehen. 

Verlängerung bis 2023

"Nach mehreren Gesprächen mit Simon sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass für ihn Spielzeit auf höchstmöglichem Niveau das Wichtigste ist", sagt 96-Sportdirektor Marcus Mann. "Uns war es wichtig, ihn trotzdem weiter an den Klub zu binden, deswegen ist eine Leihe für die laufende Saison der Weg, von dem alle am besten profitieren können." Zusammen mit der Leihe wurde der 2022 auslaufende Vertrag des Stürmers um ein Jahr bis 2023 verlängert.

Seit 2017 bei 96

"Ich danke Hannover 96, dass man mir mit der Vertragsverlängerung viel Vertrauen entgegenbringt. Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf die neue Herausforderung in Kaiserslautern und hoffe, dass ich dort schnell Fuß fasse und mit viel Spielpraxis im kommenden Jahr zu Hannover 96 zurückkehren werde", so Stehle. Der Angreifer kam 2017 vom spanischen Klub UD Levante nach Hannover, durchlief die U17 und U19 der Roten und gehört seit einem Jahr offiziell zum Profikader. Fünfmal kam er bislang in der 2. Bundesliga zum Einsatz, dabei erzielte er ein Tor. In den bisherigen zwei Saisonspielen stand er nicht im Kader.