HSV bangt nach Trainingsverletzung um Heuer Fernandes

Schockmoment für den Hamburger SV zu Beginn des Trainingslagers: Stammtorhüter Daniel Heuer Fernandes musste die Einheit am Dienstagvormittag abbrechen. Die Diagnose ergab, dass er starke Einblutungen im Gelenk erlitten hat. Damit muss er vorerst mit dem Training aussetzen.

Einsatz beim Rückrundenauftakt fraglich

Noch ist unklar, ob die Muskulatur oder eine Kaspel in Mitleidenschaft gezogen wurden. Darüber soll eine folgende Kernspintomografie Aufschluss geben. Fest steht hingegen, dass Heuer Fernandes aufgrund der starken Schmerzen eine Trainingspause von sieben bis zehn Tagen einlegen muss, wie die "Bild" berichtet. Somit gerät sein Einsatz beim Rückrundenauftakt gegen Eintracht Braunschweig am 29. Januar in Gefahr. Sollte der Schlussmann des Tabellenzweiten, der ein sicherer Rückhalt in der Hinrunde war, wirklich ausfallen, würde Matheo Raab zu seinem zweiten Saisoneinsatz kommen. Er rückte bereits am 11. Spieltag gegen seinen Ex-Verein Kaiserslautern zwischen die Pfosten, als Heuer Fernandes wegen eines Magen-Darm-Infekts fehlte.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"