• Facebook
  • Twitter

HSV: Macht Steinmann den Abflug nach Neuseeland?

Seit nunmehr zehn Jahren streift sich Matti Steinmann das Trikot des Hamburger SV über. Der endgültige Durchbruch bei den Profis blieb dem zentralen Mittelfeldspieler aber seit seinem Aufstieg 2012 in den Seniorenbereich verwehrt. Allem Anschein nach könnte der gebürtige Hamburger nun seinen Abschied planen – womöglich auf die Südhalbkugel?

Next Stop: Wellington?

Wie die "Bild" berichtet, soll dem 24-Jährigen ein Angebot aus der neuseeländischen A-League vorliegen. Demnach buhle allen voran Wellington Phoenix intensiv um die Dienste des ehemaligen deutschen U-20-Nationalspielers (fünf Länderspiele). Beim HSV, so die Tageszeitung weiter, sei man bereit, den ursprünglich bis 2020 datierten Vertrag des Hamburger Eigengewächses aufzulösen, um ihm im Falle eines Wechsels keine unnötigen Steine in den Weg zu legen.

Steinmann konnte seit 2013 gerade einmal neun Bundesligaeinsätze sowie weitere drei Pflichtspiele in der zweithöchsten Spielklasse für die Profiabteilung des HSV verbuchen. Zuletzt lief der Mittelfeldmotor für Vendsyssel FF auf, konnte im Rahmen seiner halbjährigen Winterleihe den Abstieg der Dänen in die zweitklassige NordicBet LIGA jedoch auch nicht verhindern. Ein Wechsel zum ebenfalls interessierten Drittligisten 1.FC Kaiserslautern hatte sich vor rund einem Monat zerschlagen. Zudem sollen nach Angaben der "Bild" auch lose Anfragen aus Belgien und den Niederlanden für Steinmann vorgelegen haben, jedoch nicht finalisiert worden sein.