• Facebook
  • Twitter

Hamburger SV mit 15.000 Fans zur Relegation nach Berlin

IMAGO / Oliver Ruhnke

Am Donnerstag (20.30 Uhr) tritt der Hamburger für das Relegationshinspiel bei Hertha BSC an. Dabei werden die Hanseaten von mindestens 15.000 Fans unterstützt. Wie es dazu kommen konnte.

Hertha vermasselt Ticketverkauf

Eigentlich waren nur 10 Prozent, also 7.500 Tickets für die Gästefans zugelassen. Doch wie der Erstligist bei Twitter vermeldete, werden 15.000 HSV-Fans im ausverkauften Olympiastadion erwartet. Wahrscheinlich werden es sogar noch mehr. Doch wie konnte es dazu kommen? Die Berliner hatten den freien Verkauf schon am Montagmittag gestartet. Zu diesem Zeitpunkt hatten viele Hertha-Fans noch nicht einmal selber Karten, weshalb auch aus Hamburg auf das Kontingent zugegriffen werden konnte. Zudem war ein Vorkaufsrecht für Hertha-Mitglieder nicht ausreichend kommuniziert worden. Deshalb stehen die Chancen für den HSV gut, zwei Heimspiele zu haben.