• Facebook
  • Twitter

Jahn Regensburg leiht Hoffenheims David Otto aus

imago images / Schreyer

Neue Offensivkraft für den SSV Jahn Regensburg: Von Bundesligist TSG Hoffenheim wird David Otto für eineinhalb Jahren ausgeliehen. Zuletzt war der Stürmer für den 1. FC Heidenheim aktiv. 

30 Zweitliga-Spiele

"Ursprünglich hatten wir ohne Neuzugang für die laufende Wintertransferperiode geplant. Diese Planung haben wir jedoch verworfen, nachdem sich die Gelegenheit ergab, David Otto für 18 Monate auszuleihen", erklärt Geschäftsführer Christian Keller. "David bringt viele wichtige Fähigkeiten für einen guten Stürmer mit, hat als sehr junger Spieler aber natürlich auch noch ein paar Entwicklungsfelder." Otto kann auf die Erfahrung von 30 Zweitliga-Spielen für Heidenheim zurückblicken (ein Tor, fünf Vorlagen), in der laufenden Saison kam er allerdings nur fünfmal zum Einsatz. Auch deswegen wird das Leihgeschäft nun vorzeitig beendet.

"David ist mit der Bitte auf uns zugekommen, nachdem er in dieser Saison leider nicht die Einsatzzeiten sammeln konnte, die er sich selbst und die wir uns erhofft hatten. Insofern ist die vorzeitige Beendigung der Ausleihe ein sinnvoller Schritt für alle Beteiligten", erklärt Heidenheims Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald.

Otto will nächsten Schritt gehen

Beim SSV Jahn sieht der 21-Jährige, der für Hoffenheim einst drei Bundesliga-Spiele bestritt, nun gute Voraussetzungen um den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen: "Die Gespräche mit den Jahn Verantwortlichen liefen von Beginn an sehr positiv, sodass ich mir einen Wechsel nach Regensburg direkt gut vorstellen konnte. Ich möchte mich beim Jahn sowohl persönlich als auch sportlich weiterentwickeln und habe das Gefühl, dass mir hier die besten Wege für diesen Prozess aufgezeigt werden. Beim SSV Jahn werde ich weiter hart daran arbeiten, mein Potential bestmöglich auszuschöpfen, um der Mannschaft beim Erreichen ihrer Zielsetzungen zu helfen. Ich freue mich darauf, ab sofort ein Teil der Jahnelf zu sein."