• Facebook
  • Twitter

Jetzt abstimmen! Der Spieler des 10. Spieltages

Der zehnte Spieltag der aktuellen Zweitliga-Saison ist nun absolviert. Auch in der vergangenen Runde gelang es einigen Akteuren, durch gute Leistungen oder Tore auf sich aufmerksam zu machen und dem eigenen Team zu Punkten zu verhelfen. Im Folgenden sucht liga2-online.de nun den “Spieler des 10. Spieltages”. Die Redaktion hat bereits eine Vorauswahl getroffen – nun liegt es an den Lesern, wer die Wahl, die bis Donnerstag, um 18:30 Uhr läuft, gewinnt. Hier die Nominierten: Mit 1:0 setzte sich der 1. FC Nürnberg gegen Aufsteiger RB Leipzig durch und holte nun sieben Punkte aus den vergangenen drei Partien. In einer umkämpften Partie machte schließlich Alessandro Schöpf den Unterschied. Der 20-Jährige erzielte das Tor des Tages. Lange sah der SV Darmstadt 98 wie der sichere Sieger beim VfL Bochum aus, erst in der Nachspielzeit fiel der Ausgleichstreffer zum 1:1. Vor allem Aytac Sulu wusste in der Defensive der Lilien zu überzeugen. Der gebürtige Heidelberger war extrem zweikampfstark und ordnete seine Nebenmänner mit Bravur. Dass es zum 1:1 kam, lag auch an VfL-Keeper Andreas Luthe. Der 27-Jährige war in den Schlusssekunden bei einem Freistoß mit aufgerückt und leitete den Ball auf Forssell weiter, der schließlich einnetzte.

Kessel und Polter treffen doppelt

Durch ein 0:0 konnte der VfR Aalen einen Punkt beim Karlsruher SC einfangen. Bei seinem ersten Saisoneinsatz brachte Schlussmann Daniel Bernhardt den Gegner zur Verzweiflung. Mit einigen guten Paraden hielt er sein Tor über 90 Minuten sauber. Gleich vier Mal traf Erzgebirge Aue, bis dahin nicht als offensivgefährlich bekannt, gegen den TSV 1860 München und beförderte sich erstmals von den Abstiegsrängen. Mit einem Treffer und zwei Vorlagen hatte Romario Kortzorg großen Anteil am Erfolg der Sachsen. Trotz 0:2-Rückstand konnte Eintracht Braunschweig am Ende gegen die SpVgg Greuther Fürth noch einen Punkt bejubeln. Benjamin Kessel avancierte zum Helden des Spiels. Der 27-jährige Defensivspieler erzielte in den letzten 20 Minuten beide Treffer für den Erstliga-Absteiger. Durch einen 1:0-Erfolg gegen den FC St. Pauli kletterte Fortuna Düsseldorf auf den zweiten Platz der Tabelle. Einen guten Tag erwischte Michael Liendl. Der Österreicher war stets ein Unruheherd und erzielte das goldene Tor des Tages. Komplettiert wird die Liste von Sebastian Polter von Union Berlin. Die Leihgabe vom FSV Mainz 05 traf beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen zwei Mal und half dem Team dabei, den Rückstand in einen 3:1-Erfolg umzuwandeln.

Das Voting ist beendet!

FOTO:  Tobias Hänsch // unveu.de