• Facebook
  • Twitter

Kreuzbandriss! VfB sechs Monate ohne Marcin Kaminski

Mit dem 2:1-Erfolg gegen Hannover 96 feierte der VfB Stuttgart am Freitagabend einen gelungenen Saisonauftakt. Allerdings müssen die Schwaben den Sieg teuer bezahlen: Marcin Kaminski hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird dem VfB damit rund sechs Monate lang fehlen.

Zusammenprall mit Kobel

Knapp 33 Minuten waren gespielt, als sich Kaminski nach einem Zusammenprall mit Keeper Gregor Kobel ans Knie griff und sich auf den Rasen fallen ließ. Nach einer kurzen Behandlung spielte der Rückkehrer von Fortuna Düsseldorf zunächst weiter, musste wenige Augenblicke später dann aber doch vom Platz. "Ich habe das Gefühl, dass etwas passiert ist. Ich denke, es ist nicht so gut", sagte der 27-Jährige unmittelbar nach dem Spiel. Eine MRT-Untersuchung am Samstagvormittag brachte nun die bittere Gewissheit: Kreuzbandriss, sechs Monate Pause.

Verletzungspech hält an

Kaminski ist damit bereits der zweite Spieler innerhalb weniger Tage mit einer Knie-Verletzung. Vor einer Woche hatte es bereits Sasa Kalajdzic erwischt. Der Stürmer riss sich nicht nur das Kreuzband, sondern auch das Innenband und den Außenmeniskus