• Facebook
  • Twitter

Kurioser Testspielsieg: Kiel gewinnt mit elf Mann – trotz Platzverweis

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 hat Holstein Kiel sein Testspiel gegen Regionalligist SC Weiche Flensburg mit 3:2 gewonnen. Kurios: Die Störche kassierten schon in der ersten Halbzeit einen Platzverweis, verließen das Feld am Ende jedoch trotzdem zu elft.

Van den Bergh sieht Rot – Kiel darf auffüllen

Beim Stand von 0:0 hatte Kiels Linksverteidiger Johannes van den Bergh in der 14. Spielminute nach einem Wortgefecht mit dem Unparteiischen den roten Karton gesehen. Um jedoch den Testspielcharakter und die Intensität weiter aufrechtzuerhalten, plädierten die beiden Kontrahenten unisono auf eine "Kaderauffüllung". Schiedsrichter Malte Göttsch entsprach diesem Vorschlag beider Teams, sodass fortan Steven Lewerenz die linke Seite der Störche beackerte.

Neuzugang Girth trifft doppelt

Am Ende siegte die KSV im Citti Fußball Park, dem Gelände des Kieler Nachwuchsleistungszentrums, gegen den Meister der Regionalliga Nord 2017/18 mit 3:2. Dabei trugen sich sowohl Testspieler Niklas Schmidt (noch beim SV Werder Bremen unter Vertrag) als auch Neuzugang Benjamin Girth (zuvor SV Meppen) in die Torschützenliste ein. Letzterer erzielte dabei sogar einen Doppelpack zum zwischenzeitlichen 3:0 für die Hausherren und traf bei seinem zweiten Treffer nach einer Ecke per Hacke.