• Facebook
  • Twitter

Lewis Holtby muss den HSV am Saisonende verlassen

Nach fünf Jahren werden sich die Wege des Hamburger SV und von Lewis Holtby am Saisonende trennen. Der 28-Jährige erhält keinen neuen Vertrag.

Im Sommer ist Schluss

Im September 2014 von Tottenham Hotspur zum HSV gewechselt, gehörte Holtby meist zum Stammpersonal und stand in 134 Pflichtspielen auf dem Platz. Am Saisonende ist für den Mittelfeldspieler beim HSV jedoch Schluss. "Den Verantwortlichen war es wichtig, dem verdienten HSV-Spieler die Entscheidung fair und frühzeitig zu kommunizieren", teilte der Bundesliga-Absteiger am Freitag mit. Sportvorstand Ralf Becker erklärte: "Lewis hat unsere Entscheidung sehr professionell aufgenommen. Er wird sich weiterhin maximal in unsere gemeinsamen Aufgaben knien und seinen Beitrag dazu leisten, mit dem HSV den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erreichen."

Weitere Gespräche laufen

Derweil laufen im Hintergrund weitere Gespräche mit Spielern aus dem aktuellen Kader: "Der Sportvorstand führt derzeit viele Sondierungsgespräche und plant in enger Abstimmung mit Trainer Hannes Wolf den Kader für die Zukunft", heißt es in der Mitteilung des HSV. Wohin es Holtby im Sommer ziehen wird, ist noch nicht bekannt.