• Facebook
  • Twitter

Marius Hauptmann verlässt Dynamo in Richtung Zwickau

Offensivkraft Marius Hauptmann verlässt die SG Dynamo Dresden und schließt sich Drittligist FSV Zwickau an. Der 19-Jährige debütierte erst in der vergangenen Saison im Profiteam der Elbestädter.

Hauptmann wechselt innerhalb Sachsens

Sonderlich weit wird es Marius Hauptmann zu seinem neuen Arbeitsplatz nicht haben. Den Außenspieler zieht es aus Sachsens Landeshauptstadt Dresden in das nur gut 100 Kilometer entfernte Zwickau. Bei den Schwänen unterschreibt die Nachwuchskraft einen Zweijahresvertrag, will sich eine Klasse tiefer im Profifußball etablieren.

Der Bruder des Kölner Profis Niklas Hauptmann entstammt einer wahren Fußballerfamilie. Auch Vater Ralf ist als Nachwuchskoordinator in der Dresdner Fußballschule tätig. Nachdem Marius Hauptmann diese durchlaufen hatte, stieß er im vergangenen Sommer zu den Dynamo-Profis. In der 2. Bundesliga blieb dem Linksfuß der große Durchbruch allerdings erst einmal verwehrt: Drei Kaderberufungen und ein Kurzeinsatz standen am Saisonende zu Buche. Mehr Spielzeit soll nun in Zwickau herausspringen.