• Facebook
  • Twitter

Muskelfaserriss: Saison-Aus auch für Aaron Hunt

© IMAGO / Jan Huebner

Vorzeitiges Saison-Aus für Aaron Hunt! Vor dem Spiel gegen Nürnberg hat der Hamburger SV einen weiteren personellen Rückschlag zu verzeichnen, denn der erfahrene Routinier zog sich einen Muskelfaserriss mit Beteiligung der Achillessehne zu.

Verletzung beim KSC-Spiel

Beim 1:1-Unentschieden gegen den Karlsruher SC wirkte der 34-Jährige bis zur 56. Spielminute mit, anschließend wurde Hunt vorrangig aus taktischen Gründen vom Feld genommen. Doch wie sich jetzt herausstellte, hat sich der zentrale Mittelfeldspieler einen "Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen, der sich auf den Übergang zur Achillessehne erstreckt". Wie der HSV auf seiner Homepage bestätigte, wird der ehemalige Kapitän der Elbstädter somit mehrere Wochen ausfallen – die Saison ist für Hunt damit beendet.

Zweiter Leistungsträger fällt aus

In dieser Saison trug sich Hunt mit zehn Torbeteiligungen (fünf Treffer, fünf Vorlagen) aus 27 Zweitliga-Spielen in die internen Scorerliste ein, immerhin 16 Mal stand der 34-Jährige in dieser Spielzeit in der Startelf. Nach Stephan Ambrosius (Kreuzbandriss) ist Hunt somit der zweite Leistungsträger, der im Saisonfinale nicht zur Verfügung steht. Welche Auswirkungen das auf eine mögliche Vertragsverlängerung hat, ist derzeit offen. Hunts Arbeitspapier läuft am Ende der Spielzeit aus.