• Facebook
  • Twitter

Muskelfaserriss: St. Pauli muss auf Lawrence verzichten

© imago images / foto2press

Wie der Verein bekannt gab, wird Innenverteidiger James Lawrence bis auf Weiteres ausfallen. Der 27-Jährige zog sich einen Muskelfaserriss in der Leistengegend zu. 

Zwei weitere Spieler angeschlagen

Die Verletzung wurde bei einer MRT-Untersuchung am vergangenen Montag festgestellt, nachdem Lawrence angeschlagen aus dem Auswärtsspiel gegen den KSC gegangen war. Der Verteidiger war in der 75. Minute ausgewechselt worden, wann er wieder einsteigen kann, ließ der Verein vorerst offen.

Auch Sebastian Ohlsson und Daniel Buballa hatten sich in dem Spiel gegen Karlsruhe Blessuren zugezogen und wurden untersucht. Im Falle von Ohlsson wurde eine Schulterprellung festgestellt, die den Schweden aber nicht davon abhielt, am Dienstag einen Großteil des Mannschaftstrainings zu absolvieren. An dem nahm übrigens auch Angreifer Ryo Miyaichi teil, nachdem er in der Partie am Samstag aufgrund von Knieproblemen aussetzen musste. Des weiteren wurde auch bei Daniel Buballa eine Verletzung festgestellt. Der Kapitän erlitt eine Zerrung im rechten Oberschenkel und trainierte deswegen erstmal individuell.

Viel Zeit zur Regeneration bleibt der Mannschaft derweil nicht. Bereits am kommenden Freitag steht mit der Partie gegen den VfL Bochum die nächste Aufgabe für die Kiezkicker an, die ihr Polster auf die Abstiegsränge weiter ausbauen werden wollen. Zur Zeit steht der FC. St. Pauli mit 35 Zählern auf Rang 13, fünf Punkte vor dem auf Rang 16 stehenden KSC.