• Facebook
  • Twitter

Paderborn verleiht Julius Düker nach Braunschweig

Stürmer Julius Düker verlässt den SC Paderborn auf Zeit. In der restlichen Saison läuft der 22-Jährige auf Leihbasis für Drittliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig auf. 

Nur sechs Kurzeinsätze

Erst vor Saisonbeginn war der 22-Jährige vom 1. FC Magdeburg nach Paderborn gewechselt, konnte sich beim Aufsteiger jedoch nicht durchsetzen. Lediglich sechsmal für insgesamt 25 Minuten stand Düker in der bisherigen Zweitliga-Saison auf dem Platz, erzielte aber immerhin einen Treffer (das 3:3 gegen Bielefeld).

"Julius hat sich bei uns gut eingelebt und mit ersten Einsätzen in der 2. Bundesliga einen wichtigen Schritt in seiner Karriere gemacht", so Manager Markus Krösche. Doch um sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, seien gerade für einen jungen Spieler "längere Einsatzzeiten von großer Bedeutung", betont Krösche. "In Braunschweig bestehen im weiteren Verlauf der Saison dafür größere Chancen als bei uns." Ein Unbekannter ist er beim BTSV nicht, bereits zwischen 2013 und 2016 schnürte Düker die Schuhe für die Eintracht, ehe er nach Magdeburg wechselte.