• Facebook
  • Twitter

Perfekt: Görkem Saglam wechselt in die Niederlande

© imago images / Team 2

Der VfL Bochum und Mittelfeldspieler Görkem Saglam gehen ab sofort getrennte Wege. Was sich bereits am Vormittag andeutete, bestätigte der VfL Bochum am Montag Mittag. Der gebürtige Gelsenkirchener verlässt die Castroper Straße und schließt sich dem niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg an.

13 Jahre beim VfL gehen zu Ende

Der offensive Mittelfeldspieler ist ein echtes Bochumer Eigengewächs. Im Jahr 2006 wechselte er von der SG Wattenscheid 09 – auch aus Bochum – in die Jugendabteilung der Bochumer. Dort reifte er heran, ehe er 2016 zur Profi-Mannschaft stieß. Für diese absolvierte er in den letzten drei Jahren insgesamt 29 Einsätze in der 2. Bundesliga und erzielte ein Tor. In dieser Saison waren ihm aber keine Einsatzminuten mehr im Fußball-Unterhaus vergönnt. Das war laut VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz auch der Hauptgrund für den Abgang des 21-Jährigen, dessen Vertrag aber ohnehin im Sommer ausgelaufen wäre: „Görkem hat in dieser Saison bei uns noch keine Einsatzzeit erhalten und ist daher mit seinem Wechselwunsch auf uns zugekommen, weil er sich in den Niederlanden mehr Spielzeit erhofft." Mit dem Wechsel ändert sich auch die Grundsituation des Spielers. Vom Abstiegskampf in der 2. Liga wechselt er zum Kampf um die internationalen Plätze in der niederländischen "Eredivisie", in der sich sein neuer Verein Willem II derzeit auf dem 3. Rang befindet.