• Facebook
  • Twitter

Pokal im Fokus: Heidenheim gegen Union, Ingolstadt beim OFC

Am aktuellen Wochenende stehen die Erstrundenspiele im DFB-Pokal auf dem Plan. Die 2. Bundesliga hat also logischerweise spielfrei. Dennoch sind sämtliche Zweitligisten am Wochenende im DFB-Pokal im Einsatz. Einige Vereine stehen vor sehr kniffligen, andere vor scheinbar einfachen Aufgaben. An dieser Stelle gibt liga2-online.de einen kurzen Ausblick auf sämtliche Partien mit Beteiligung aus der 2. Bundesliga. Zum Abschluss kommt es am Montag zu einzigen internen Duell der Liga zwischen Heidenheim und Union Berlin. Die letzte fehlende Mannschaft ist dann noch der FC Ingolstadt.

1. FC Heidenheim vs. FC Union Berlin

Das Los wollte es, dass es in der 1. Runde zumindest ein Duell innerhalb der Liga geben sollte. Dabei hat der 1. FC Heidenheim wohl den besseren Start in die Saison geschafft. Nach einem Sieg und einer Niederlage haben die Männer von Frank Schmidt immerhin schon drei Punkte auf dem Konto, während die Eisernen nach zwei Remis bei zwei Zählern stehen. In der letzten Saison war der Pokal für die Heidenheimer in der 1. Runde schon vorbei. Im Elfmeterschießen unterlag man dem TSV 1860 München. Dem FCH stehen am Montag augenscheinlich in jedem Fall alle Spieler gesund zur Verfügung

Die Eisernen aus Berlin dagegen haben momentan ein anderes Problem in ihren Reihen. Publikumsliebling und Rekordspieler Torsten Mattuschka ist unter dem neuen Trainer nur noch 2. Wahl und soll angeblich das Interesse einiger anderer Clubs erweckt haben. Nach dem glücklichen Remis in Karlsruhe und dem verdienten Punkt gegen Fortuna Düsseldorf soll nun auch endlich der erste Sieg der Saison her. Dass die Aufgabe beim Ligakonkurrenten aber nicht eben leicht sein dürfte, haben die Unioner bereits verstanden. Im letzten ligainternen Duell im Pokal ging man mit 0:3 als Verlierer vom Platz. Bis auf Oliver Oschkenat steht am Montag der gesamte Kader zur Verfügung.

Kickers Offenbach vs. FC Ingolstadt

Die Schanzer sind, ebenso wie die Berliner, mit zwei Remis in die Saison gestartet. Die Offenbacher haben in ihrer Regionalliga dagegen einen eher stotternden Start hingelegt. In Oberbayern zweifelt daher niemand daran, dass der Zweitligist sich gegen die Offenbacher durchsetzen wird. Immerhin ist man im direkten Vergleich mit den Kickers bisher immer als Sieger vom Platz gegangen, ohne je einen Gegentreffer kassiert zu haben. In der letzten Saison scheiterten die Männer von Trainer Hasenhüttl im Achtelfinale am VfL Wolfsburg.