• Facebook
  • Twitter

Positive Coronatests: Sandhausen ohne Paurevic und Linsmeyer

IMAGO / foto2press

Wie der SV Sandhausen kurz vor Anpfiff des Sonntagsspiels gegen die Würzburger Kickers bekanntgab, muss auf Ivan Paurevic und Denis Linsmeyer verzichtet werden, die beide positiv auf das Coronavirus gestestet wurden. Das Spiel kann jedoch stattfinden.

Spieler in Quarantäne

So wies Paurevic bereits am Mittwoch ein positives Testergebnis auf, während Linsmayer im Rahmen der Spieltags-Testung positiv getestet worden war, wie der Verein am Sonntag übermittelte. "Bei allen anderen Personen liegen negative Ergebnisse vor", heißt es weitergehend. Entsprechend könne das Spiel gegen die Würzburger Kickers in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt und der DFL trotzdem ausgetragen werden.

Die beiden defensiven Mittelfeldspieler befinden sich bereits in häuslicher Quarantäne und es gehe ihnen "den Umständen entsprechend gut". Der SVS muss beim Abstiegskracher gegen den direkten Tabellennachbarn entsprechend auf die Akteure verzichten. Der SVS geht als 17. in die Partie und empfängt das Schlusslicht aus Würzburg. Paurevic kommt in dieser Saison auf 13 Einsätze, während Linsmeyer gar 18 Spiele bestritt. Statt der beiden werden Erik Zenga und Janik Bachmann auf der Doppelsechs des SVS starten.