• Facebook
  • Twitter

Prögers SCP-Abschied naht: "Vielleicht woanders bessere Optionen"

© IMAGO / Beautiful Sports

Was wird aus Kai Pröger vom SC Paderborn? Offiziell gab es für den Stürmer noch keine Verabschiedung, doch laut "Westfalen-Blatt" ist der Abgang des 30-Jährigen beschlossen. Zuletzt hieß es, dass sich der Angreifer für ein Engagement in Rostock entschieden habe.

Kwasniok über Pröger

Nach 108 Pflichtspielen für die Ostwestfalen wird die Zusammenarbeit zwischen Kai Pröger und dem SC Paderborn in diesem Sommer enden. Schon vor zwei Wochen sagte SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok gegenüber dem "Westfalen-Blatt": "Vielleicht gibt es für ihn woanders bessere Optionen." Diese Möglichkeiten soll Pröger in Rostock gefunden haben. Dort habe sich der Stürmer auf einen Drei-Jahres-Vertrag an der Ostsee geeinigt, wie die Zeitung zuletzt ebenfalls berichtete. Offiziell wurde seitdem jedoch noch nichts vermeldet – weder von den Rostockern, noch von Paderbon. Klar ist nur, dass Prögers Vertrag im Sommer ausläuft und nicht mehr verlängert wird, weswegen der 30-Jährige ablösefrei auf dem Markt ist. 14 Tore und 17 Vorlagen erzielte er in seiner Zeit bei den Ostwestfalen.