• Facebook
  • Twitter

Robin Hack vor Leihe nach Bielefeld?

Bislang blieb Arminia Bielefeld noch ohne Neuzugänge, doch das könnte sich in den kommenden Tagen ändern: Robin Hack von der TSG 1899 Hoffenheim soll bei dem Zweitligisten auf dem Zettel stehen.

Spielpraxis auf höherem Niveau

Für Robin Hack lief die aktuelle Spielzeit bei der TSG Hoffenheim noch nicht optimal: Der U20-Nationalspieler sammelte in der vergangenen Saison drei Bundesliga-Einsätze für die TSG, schoss unter anderem ein Tor gegen den SC Freiburg. Doch in der aktuellen Spielzeit reichte es bislang nur zu einem Kurzeinsatz in der Champions League. Ansonsten sammelt Hack in der Regionalliga Spielpraxis – bei Arminia Bielefeld könnte der Offensivspieler sich auf höherem Niveau beweisen. Die "Neue Westfälische" berichtet von einem Interesse der Arminia, die eine Leihe des Hoffenheimer Eigengewächses anvisieren soll.

Arminia offenbar nicht der einzige Interessent

Inwieweit Neuzugänge für die Arminia derzeit realisierbar sind, ist allerdings unklar. Die "Neue Westfälische" verweist auf das begrenzte Budget des Zweitligisten: Geld für Neuzugänge würde demnach erst frei, wenn sich der Verein auch von aktuellen Spielern trennen würde. Zeit könnte allerdings entscheidend sein, denn mit dem Interesse an Hack steht Bielefeld offenbar nicht alleine da: Auch Holstein Kiel sowie die SpVgg Greuther Fürth sollen den 20-Jährigen laut einem Bericht des "Kicker" auf dem Zettel haben. Konkret sei allerdings noch nichts.