• Facebook
  • Twitter

SC Paderborn verstärkt Defensive mit Ex-Stuttgarter Robin Yalcin

IMAGO / Seskim Photo

Wenige Tage vor Beginn der neuen Saison hat der SC Paderborn nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit Robin Yalcin verstärkt. Bei den Ostwestfalen unterschrieb der 27-jährige Defensiv-Allrounder einen Vertrag bis 2022.

137 Erstliga-Spiele in der Türkei

"Mit Robin konnten wir einen international erfahrenen Spieler verpflichten, der in der Defensive auf allen Positionen zum Einsatz kommen kann", heißt Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth den gebürtigen Deggendorfer an der Pader willkommen. In den letzten sechs Jahren war Yalcin für die türkischen Klubs Caykur Rizespor (2015-2019), Yeni Malatyaspor (2019-2020) und Sivasspor (2020-2021) aktiv und bestritt 137 Erstliga-Partien, in denen er sieben Tore erzielte. Dabei kam er meistens als Innenverteidiger zum Einsatz, lief aber auch im defensiven Mittelfeld auf. Am 30. Juni war sein Vertrag bei Sivasspor ausgelaufen, sodass er zuletzt vereinslos war und nun ablösefrei zum SCP wechselt.

Wertvollster Spieler im Kader

"Nach seinen erfolgreichen Jahren in der Türkei möchte er bei uns einen neuen Anlauf in Deutschland nehmen. Mit seiner Erfahrung und seiner Variabilität ist er sehr wertvoll für unseren Kader", sagt Wohlgemuth. Seine Jugend verbrachte der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler (47 Einsätze) beim VfB Stuttgart, wo er 2014 in der Bundesliga debütierte. Es folgten zwei weitere Spiele im Oberhaus, außerdem stand er 31 Mal für die zweite Mannschaft in der 3. Liga auf dem Platz. Beim SCP ist Yalcin mit einem Marktwert von zwei Millionen Euro nun der wertvollste Spieler im Kader.