• Facebook
  • Twitter

SSV Jahn verleiht Torhüter Weidinger nach Unterhaching

IMAGO / Passion2Press

Der SSV Jahn Regensburg hat die Ausleihe von Schlussmann Alexander Weidinger bekanntgegeben. Der 23-Jährige wechselt für ein Jahr zur SpVgg Unterhaching in die Regionalliga Bayern, ist anschließend aber wieder beim Jahn eingeplant.

Weidinger soll sich zur Nummer 1 entwickeln

Läuft alles nach Plan, wird mit Alexander Weidinger irgendwann ein Regensburger Eigengewächs im Tor des SSV Jahn stehen. "Wir halten große Stücke auf Alex und trauen ihm perspektivisch den Sprung zur Nummer 1 der Jahnelf zu", so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball, auf der Vereinswebsite. Noch ist Weidingers Zeit allerdings nicht gekommen.

Und so nimmt der 23-Jährige nun den Umweg über die Regionalliga. Keller: Um die "gewünschte Entwicklung zu forcieren, ist es nunmehr aber zwingend notwendig, dass Alex regelmäßige Spielpraxis erhält und in einer ambitionierten Mannschaft Verantwortung als Leistungsträger übernehmen muss. Mit der Leihe zur SpVgg Unterhaching schaffen wir diese Voraussetzung und sind äußerst zuversichtlich, dass Alex davon in hohem Maße profitieren wird."

"Genau der richtige Schritt"

Weidinger, der bisher fünf Zweitligaspiele bestritten hat und noch bis zum Jahr 2023 an den Jahn gebunden ist, zeigte sich ebenfalls überzeugt von dem temporären Abschied: "Die einjährige Leihe nach Unterhaching ist genau der richtige Schritt, um mich weiter zu entwickeln. Ich freue mich schon sehr auf die neue Aufgabe, möchte mit meiner neuen Mannschaft eine erfolgreiche Saison spielen und habe das klare Ziel, in einem Jahr mit hoffentlich viel Spielzeit wieder zum SSV Jahn zurückzukehren." Mit Unterhaching wird Weidinger um den Wiederaufstieg in die 3. Liga kämpfen, aus der die Spielvereinigung kürzlich abgestiegen ist.