• Facebook
  • Twitter

St. Pauli verabschiedet Nachwuchsspieler Hoffmann

© imago images / Claus Bergmann

Vor ziemlich genau einem Jahr schloss sich Niklas Hoffmann dem FC St. Pauli an. Nun steht schon wieder der Abschied an: Der Defensivspieler wechselt in die 3. Liga zu den Würzburger Kickers.

Sechs Einsätze für die Profis

Im Januar 2019 wechselte Niklas Hoffmann vom SC Freiburg II zur U23 der Kiezkicker. Dort sammelte er 16 Einsätze in der Regionalliga Nord. Damit aber nicht genug: Auch bei den Profis kam Hoffmann zum Einsatz.

Zu Beginn der laufenden Saison stand Hoffmann gleich fünf Mal in Folge für St. Pauli in der 2. Bundesliga auf dem Platz. Dabei stand er sogar drei mal in der Startelf und machte die komplette Partie über 90 Minuten mit. Im DFB-Pokal lief er beim Sieg gegen den VfB Lübeck ebenfalls auf.

Nun allerdings wird Hoffmann in der 3. Liga zum Einsatz kommen. Bei den Kickers freut man sich bereits auf die Qualitäten des 22-Jährigen: "Niklas hat in der 2. Liga bereits bewiesen, dass er auf höchstem Niveau spielen kann", so der Würzburger Cheftrainer Michael Schiele: "Er besticht durch Zweikampfstärke und Mentalität, seine Entwicklung ist mit 22 Jahren zudem noch lange nicht abgeschlossen."