• Facebook
  • Twitter

SV Sandhausen verstärkt sich mit Gerrit Nauber

Weiterer Neuzugang beim SV Sandhausen: Innenverteidiger Gerrit Nauber, zuletzt beim MSV Duisburg aktiv, unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis 2021.

Stammspieler beim MSV

Beim MSV war der 27-Jährige in den letzten beiden Jahren als Stammspieler gesetzt und bestritt 34 Spiele. Den Weg in die 3. Liga ging der Verteidiger nicht mehr, stattdessen bleibt er mit dem Wechsel nach Sandhausen nun in der 2. Bundesliga.

"Ich freue mich, in Zukunft für den SVS in der 2. Liga auflaufen zu dürfen", wird der 27-Jährige in einer Mitteilung zitiert. "Ich bin hochmotiviert und freue mich auf die gemeinsame Zeit hier am Hardtwald." Vor seiner Zeit war Nauber sechs Jahre lang für die Sportfreunde Lotte aktiv, ausgebildet wurde der Verteidiger beim VfL Osnabrück und Bayer Leverkusen. 2009 wurde Nauber mit der deutschen U17-Nationalmannschaft zudem Europameister.

Lob von Koschinat

"Wir sind sehr froh darüber, solch einen erfahrenen Zweitligaspieler bei uns am Hardtwald begrüßen zu dürfen“, freut sich der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca über den Transfer. "Gerrit kann nachweislich sowohl als rechter, als auch linker Innenverteidiger auflaufen und es stimmt uns äußerst positiv, diese Position mit ihm besetzen zu können."

Cheftrainer Uwe Koschinat verfolgt Naubers Karriere bereits seit vielen Jahren: "Seit der Saison 2011/12 habe ich mit Fortuna Köln jedes Jahr gegen ihn gespielt, außer im Aufstiegsjahr der Sportfreunde Lotte, bei denen er schon früh zum Führungsspieler und Kapitän avancierte." Zudem lobt Koschinat: "Gerrit hatte nahezu immer die besten Zweikampfwerte und tritt als aggressiver, aber auch unheimlich schlauer Spieler auf. Hinzu kommen seine Torgefahr bei eigenen Standards und seine Zweitligaerfahrung." Seine Verpflichtung biete dem SVS "eine optimale Konstellation auf der Innenverteidigerposition", so Koschinat.