• Facebook
  • Twitter

Verträge bis 2024: Heidenheim schnappt sich Pick und Kühlwetter

© imago images / foto2press

Seit März war das Interesse des 1. FC Heidenheim an den beiden FCK-Stürmern Florian Pick und Christian Kühlwetter bereits bekannt. Die Roten Teufel vom Betzenberg verhandelten hart, aber nun ist der Deal in trockenen Tüchern – und Cheftrainer Frank Schmidt kann das neue Angriffs-Duo an der Brenz begrüßen.

"Etwas länger andauernd"

21 Tore schossen Pick und Kühlwetter in der abgelaufenen Saison für den 1. FC Kaiserslautern, diese Quote machte die beiden Angreifer schon im März für höherklassige Aufgaben interessant. FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald konnte nun fünf Monate später einen Vollzug vermelden: "Wir sind sehr froh, dass wir Florian und Christian, die wir schon lange beobachten, nach etwas länger andauernden Verhandlungen mit dem FCK doch noch rechtzeitig vor dem Pflichtspielstart unter Vertrag nehmen konnten und dieses Duo nun zu uns stoßen kann."

Pick soll künftig die Außenbahn der Brenzstädter beackern, Kühlwetter ist für das Zentrum eingeplant. "Beide sind in einem entwicklungsfähigen Alter, haben bei Kaiserslautern aber ihre Qualitäten schon über einen längeren Zeitraum konstant unter Beweis gestellt. Bei uns sollen sie nun den nächsten Schritt machen", zeigt sich der Klub von dem neuen Offensiv-Duo überzeugt. Kurios: Beide Spieler stellten schon seit längerem bei ihrem Ex-Klub klar, dass sie nach Heidenheim wechseln wollten, woraufhin sich die Ablösesumme als Knackpunkt herauskristallisierte. Im Gesamtpaket soll das Duo nach Informationen von liga2-online.de rund 1,5 Millionen Euro gekostet haben.

55 Tore und 32 Vorlagen des Duos

Pick stammt aus der eigenen Jugend der Roten Teufel, wechselte aber zwischenzeitlich in die Nachwuchsmannschaften vom FC Schalke 04. Anschließend kehrte er nach Lautern zurück und setzte sich nach einer Leihe zum 1. FC Magdeburg bei den Profis durch. In 80 Pflichstpielen für die Lautrer erzielte er 23 Tore und 18 Vorlagen.

Die Statistik des gebürtigen Kölners Kühlwetter liest sich nicht weniger eindrucksvoll: Nach zwei Jahren in der Lautrer Profi-Mannschaft steht das Konto des 24-Jährigen bei 32 Toren und 14 Vorlagen in insgesamt 73 Pflichtspielen. Mit dem Offensiv-Duo verliert der FCK seine absoluten Leistungsträger der letzten Saison. Beide Profis unterschrieben bis 2024.