• Facebook
  • Twitter

Vertrag aufgelöst: Zulechner verlässt Erzgebirge Aue

© IMAGO / Jan Huebner

FCE-Angreifer Philipp Zulechner verlässt das Erzgebirge nach zweieinhalb Jahren. Ursprünglich besaß der Österreicher noch einen Vertrag bis 2022, der sogar eine Option zur Verlängerung enthielt. Nun lösten beide Parteien das Arbeitspapier einvernehmlich auf.

Bundesliga in Freiburg

Insgesamt 62 Pflichtspiele absolvierte der 31-Jährige für die Veilchen, insgesamt sieben Mal durfte er einen Treffer bejubeln. Philipp Zulechner war beim FC Erzgebirge Aue in den vergangenen Jahren eine zuverlässige Konstante, die stets als Joker von der Bank ablieferte. Nur neun Mal stand der Österreicher in einem Liga-Spiel in der Startelf – doch schwerer Verletzungshistorie zählte für den Stürmer jede Einsatzminute. Nun wird es allerdings nicht mehr in Aue weitergehen. Wohin es den Angreifer zieht, ist bislang noch nicht bekannt. Vor seinem Engagement im Erzgebirge war Zulechner unter anderem für erstklassige Klubs wie Sturm Graz, den SC Freiburg, Young Boys Bern oder Austria Wien tätig. Mit dem SK Sturm Graz sicherte er sich den Titel als österreichischer Pokalsieger.