• Facebook
  • Twitter

Vertrag bis 2018: Dynamo Dresden verpflichtet Marcos Álvarez

© Dynamo Dresden / Frank Dehlis

Die SG Dynamo Dresden hat am Montagnachmittag mit Offensivspieler Marcos Álvarez den ersten Winter-Neuzugang vorgestellt. Der 25-Jährige war aufgrund eines Kreuzbandrisses zuletzt vereinslos, in der vergangenen Saison stand er beim VfL Osnabrück unter Vertrag. Bei Dynamo erhält Alvarez nun ein Arbeitspapier bis 2018.

Kreuzbandriss im Mai

"Wir hatten mit Marcos schon vor seiner Verletzung Kontakt und haben die Verbindung auch in den vergangenen Monaten während seiner Reha-Phase nicht abbrechen lassen", so Manager Ralf Minge in einer Pressemitteilung. 31 Mal kam Alvarez in der vergangenen Drittliga-Saison zum Einsatz, erzielte zehn Tore und bereitete neun weitere Treffer vor. Im Mai zog sich der 25-Jährige dann jedoch einen Kreuzbandriss zu und ging freiwillig in die Vereinslosigkeit. In den vergangenen Monaten arbeite er in der Reha für sein Comeback, nun wird es in einigen Wochen so weit sein. "Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Verein trotz meiner schweren Verletzung über Monate den Kontakt hält und sich immer wieder erkundigt. Da hat mich beeindruckt und mir die Entscheidung letztlich leicht gemacht", begründet der Deutsch-Spanier.

Minge freut sich auf einen "Mentalitätsspieler"

Beeindruckt hat ihn auch "das Stadion und die unglaubliche Atmosphäre in Dresden. (…) Als Dynamo gegen Braunschweig das Spiel gedreht hat, saß ich auf der Tribüne und habe mein eigenes Wort nicht mehr verstanden". Minge freut sich unterdessen auf einen "Mentalitätsspieler", der viel Leidenschaft mitbringe und immer alles für den Erfolg der Mannschaft gebe. "Mit ihm gewinnen wir eine weitere Alternative für unseren Offensivbereich. Er ist ein Stürmer mit einem anderen Profil, als die Spieler, die bei uns bisher unter Vertrag stehen." Am 3. Januar soll Alavarez ins Mannschaftstraining der Sachsen einsteigen.