• Facebook
  • Twitter

VfB muss zwei Ausfälle verkraften

Der gestrige Freitag Abend war für den VfB Stuttgart wahrlich ein gebrauchter Tag. Trotz drückender Überlegenheit, einem Zweitliga-Rekord in Ballbesitz, 29:6 Torschüssen und vier Aluminium-Treffern unterlag der Spitzenreiter der Liga im heimischen Stadion mit 1:2 gegen das Tabellenschlusslicht SV Wehen Wiesbaden. Zusätzlich fallen nun auch noch zwei Akteure auf unbestimmte Zeit aus.

Didavi fehlt lange, Sosas Ausfallzeit ist unklar

Bereits für das Spiel gegen Wehen war Innenverteidiger Holger Badstuber ausgefallen. Daniel Didavi zog sich gegen die Wiesbadener einen Muskelbündelriss in der Wade zu, wie der Verein auf seiner Homepage vermeldete. Damit fällt der 29-jährige Offensivmann für mindestens sechs, eher acht Wochen aus. Außenverteidiger Borna Sosa erlitt im selben Spiel eine schwere Gehirnerschütterung und musste über Nacht im Krankenhaus bleiben: „Als ich das Foul nochmal im Fernsehen gesehen habe, war ich froh, dass es nur eine Gehirnerschütterung ist“, sagte sein Trainer Tim Walter im Anschluss. Die Ausfallzeit des 21-Jährigen ist derzeit noch unklar. Didavi kam in neun, Sosa in sieben der bisherigen Saisonspiele zum Einsatz.