• Facebook
  • Twitter

VfL Bochum verlängert mit komplettem Trainerstab

IMAGO / Revierfoto

Vor etwas mehr als zwei Wochen hatte der VfL Bochum den Vertrag mit Coach Thomas Reis verlängert. Am heutigen Mittwoch vermeldete der Klub auch die weitere Zusammenarbeit mit dem restlichen Trainerstab.

Verträge bis 2023

Neben Reis (Vertrag bis 2023) werden auch Co-Trainer Markus Gellhaus, Athletik- und Fitnesstrainer Jörn Menger, Torwarttrainer Peter Greiber und U19-Coach Heiko Butscher längerfristig beim einstigen UEFA-Pokal-Teilnehmer bleiben. "Wir möchten Kontinuität auf den Schlüsselpositionen, das haben wir oft betont", wird VfL-Geschäftsführer/Sport Sebastian Schindzielorz auf der Homepage des Klubs zitiert. "Insofern ist es nur folgerichtig, dass wir nach der Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Thomas Reis auch sein Team mit längerfristigen Verträgen ausgestattet haben, die an die Laufzeit des Cheftrainers angepasst sind."

Seit Jahren werde betont, "dass der Teamgedanke beim VfL im Vordergrund stehen muss. Durch seine vielen unterschiedlichen Facetten ergänzt sich das Trainerteam sehr gut. Gemeinsam wollen wir die erfolgreiche und professionelle Zusammenarbeit fortsetzen", erklärt der 42-Jährige Ex-Profi. Nach 21 Spielen stehen die Bochumer mit 42 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und dürfen vom Aufstieg in die erste Liga träumen. Es wäre eine Rückkehr nach elf Jahren in Deutschlands höchste Spielklasse. Am Freitag tritt das Team bei Erzgebirge Aue an.