• Facebook
  • Twitter

"Erfolgreichen Weg fortführen" – VfL Bochum verlängert mit Trainer Reis

IMAGO / foto2press

Der VfL Bochum plant langfristig mit Cheftrainer Thomas Reis. Wie der Verein am Dienstag vermeldete, wurde der Vertrag mit dem 47-Jährigen um zwei Jahre bis Sommer 2023 verlängert.

Trainer seit September 2019 

Der gebürtige Wertheimer hatte den VfL Anfang September 2019 übernommen und holte seitdem in 48 Ligaspielen im Schnitt 1,67 Punkte. 22 Siegen stehen 12 Unentschieden gegenüber. In der aktuellen Saison liegt das Team von der Castroper Straße mit 36 Punkten aus 19 Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz, hat sich unter Trainer Reis von einem Kellerteam zu einem Aufstiegsanwärter entwickelt. "Thomas Reis hat auf seiner ersten Station als Cheftrainer im Profibereich nachgewiesen, dass er eine Mannschaft formen und ihr Identität und Spielideen vermitteln kann. Er hat den Lizenzspielerkader in einer schwierigen Situation übernommen und Schritt für Schritt zu einer Einheit geformt", sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer/Sport beim VfL Bochum 1848. "Wir trauen Thomas zu, diese Mannschaft weiter zu entwickeln und den bislang erfolgreichen Weg weiter fortzuführen."

Der Ex-Profi und linke Verteidiger Reis spielte von 1995 bis 2003 bereits beim VfL und absolvierte 199 Partien für den Verein. "Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich bei dem Verein, bei dem ich als Profi meine schönste Zeit erlebt habe und der mich nach meiner aktiven Zeit in viele Bereiche hat hineinschnuppern lassen, sehr, sehr gerne arbeite", so Reis.