• Facebook
  • Twitter

Video: 7.000 FCM-Fans rocken das Volksparkstadion

© imago

Was für ein Abend, was für ein Sieg! Beim Auswärtsspiel in Hamburg drehte der 1. FC Magdeburg am Montagabend die Partie und feierte nach einem Last-Minute-Tor durch Philipp Türpitz einen vielumjubelten 2:1-Sieg. Rund 7.000 Fans haben den FCM zum HSV begleitet – und für eine fantastische Stimmung gesorgt.

"Ganz großes Kino"

Schon weit vor Anpfiff machten sich die mitgereisten Magdeburger mehrfach lautstark bemerkbar, zu Spielbeginn zeigten sie eine Choreo in den Stadtfarben Grün und Rot. Immer wieder donnerten danach die Gesänge der FCM-Fans durch das weite Rund, bei Twitter schrieb ein Nutzer: "Wenn die FCM-Fans so weiter machen, wird in Hamburg morgen ein Dach neu eingedeckt werden müssen. Wahnsinn." Ein anderer lobte: "Ganz großes Kino."

Explosion in der Nachspielzeit

Mit Beginn der zweiten Halbzeit war eine Choreo in den Vereinsfarben Blau und Weiß zu sehen, ehe die Anhänger nochmals am Lautstärker-Regel drehten: So richtig laut wurde es in der 60. Minute, als Marius Bülter den Ausgleich erzielte. Und beim Last-Minute-Tor von Philipp Türpitz in der vierten Minute der Nachspielzeit gab es dann endgültig kein Halten mehr. Was folgte, war eine ausgelassene Party nach Spielende. "Das ist Wahnsinn, wie der Fußball in dieser Stadt gelebt wird", sagte Jan Kirchhoff nach dem Spiel. Kurzum: Ein Abend, den die FCM-Fans wohl nie mehr vergessen werden.

Die Stimmung im Video: