Vierter Neuzugang: BTSV holt Innenverteidiger Kurucay

Nach Tarsis Bonga hat Zweitligist Eintracht Braunschweig am Dienstagabend noch eine weitere Neuverpflichtung bekanntgegeben. Vom norwegischen Erstligisten Hamarkameratene holen die Löwen Innenverteidiger Hasan Kurucay. 

Aus Norwegen nach Braunschweig

Am Dienstagvormittag erst hatte Zweitligist Eintracht Braunschweig mit Tarsis Bonga den dritten Neuzugang vorgestellt, am Abend folgte dann sogleich der vierte Streich. Vom norwegischen Erstligisten Hamarkameratene kommt der 25-jährige Hasan Kurucay zu den Blau-Gelben, wo der Innenverteidiger einen Vertrag bis zum Juni 2024 unterschrieben hat.

"Hasan bringt die Qualitäten mit, die wir für die Position des Innenverteidigers noch gesucht haben. Er ist zweikampf- und kopfballstark und zudem sehr athletisch. Wichtig ist, dass er sich schnellstmöglich integrieren kann, dabei werden wir ihn bestmöglich unterstützen", erläutert Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig und kann sich auf einen motivierten Neuzugang freuen. "Es ist wirklich schön, bei der Eintracht zu sein. Ich freue mich schon darauf, voll einsteigen zu können und meine Teamkollegen kennenzulernen. Gemeinsam mit der Mannschaft möchte ich gute Leistungen bringen und auf dem Rasen das Beste für den Verein und die Fans geben, damit wir am Ende unser Ziel erreichen", so Kurucay.

Der Defensivspieler mit der dänisch-türkischen Staatsbürgerschaft wurde eins beim dänischen Klub Odense BK ausgebildet und landete schließlich beim norwegischen Zweitligisten Hamarkameratene, mit dem ihm zunächst der Aufstieg und in der abgelaufenen Saison dann der Klassenerhalt gelang. Dort lief der Vertrag nun aber im Januar aus, so dass Kurucay ablösefrei nach Braunschweig wechselt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"