• Facebook
  • Twitter

Vom BVB: Wehen Wiesbaden holt U19-Meister Mißner

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich die Dienste eines frischgebackenen U19-Meisters gesichert: Tobias Mißner wechselt aus dem Nachwuchs von Borussia Dortmund zum Aufsteiger.

Deutscher Meister mit der BVB U19

In einem irren Finale gegen den VfB Stuttgart, das Borussia Dortmund nach Rückstand mit 5:3 für sich entschied, sicherte sich der BVB die deutsche Meisterschaft der A-Junioren. Mit von der Partie: Defensivspieler Tobias Missner, der somit einen Abschied nach Maß feierte. Der im Februar 2000 geborene Verteidiger schließt sich zur neuen Saison dem SV Wehen Wiesbaden an.

Rehm: "Er bringt viel Talent und Entwicklungspotential"

"Tobias hat beim BVB die komplette Ausbildung im Nachwuchsbereich durchlaufen und soll bei uns als Linksverteidiger seinen nächsten Schritt machen", erklärte SVWW-Sportdirektor Christian Hock in einer entsprechenden Mitteilung des Vereins. Auch Trainer Rüdiger Rehm hält viel von dem Neuzugang: "Tobias ist ein giftiger Zweikämpfer mit einer guten technischen Ausbildung. Er bringt viel Talent mit und hat eine Menge Entwicklungspotential."

Der Verteidiger absolvierte in der vergangenen Spielzeit 23 Partien in der U19-Junioren-Bundesliga West und fünf Partien in der UEFA Youth League. Nun geht es für ihn in der zweiten Bundesliga weiter: "Der Verein setzt auf junge Spieler, und ich hatte schnell das Gefühl, dass der SVWW die richtige Wahl für mich ist, um den nächsten Schritt zu machen", so Mißner: "Ich will hier Gas geben und zeigen, dass ich große Lust auf die Aufgabe habe."