• Facebook
  • Twitter

Wegen Pyrotechnik: Bochum muss 12.600 Euro zahlen

Aufgrund des Fehlverhaltens seiner Anhänger ist der VfL Bochum zur Zahlung einer fünfstelligen Geldstrafe aufgefordert worden.

 Verzögerter Anpfiff nach Zündelei

Der DFB ahndet damit das Abbrennen 14 Bengalischer Feuer vor der Partie gegen den Hamburger SV am 21. Oktober (Endstand 0:0). Durch diesen Zwischenfall musste der Anpfiff um etwa eine Minute nach hinten verschoben werden. Der DFB-Kontrollausschuss erhob daraufhin Anklage. Nun müssen die Bochumer 12.600 Euro zahlen – sie haben dem Urteil bereits zugestimmt.