• Facebook
  • Twitter

Werder verlängert mit Groß: "Für jüngere Spieler ein Orientierungspunkt"

© IMAGO / Noah Wedel

Der SV Werder Bremen und Christian Groß setzen den gemeinsamen Weg fort. Der Mittelfeldspieler von der Weser laboriert derzeit an einer Knieverletzung, doch bei den Grün-Weißen soll er in Zukunft ein Orientierungspunkt für die jungen Spieler sein. Dazu verlängerte der 32-Jährige nun seinen Vertrag.

"Feste Säule der Mannschaft"

Sechs Mal stand Christian Groß in dieser Saison bereits für den SVW auf dem Rasen, zweimal führte er die Elf von Cheftrainer Markus Anfang als Kapitän auf das Spielfeld. Dann kassierte er den Platzverweis im Nordderby, anschließend folgte eine Knieverletzung. Der Weg des 32-Jährigen bei den Bremern ist allerdings noch lange nicht vorbei. "Grosso ist auf und neben dem Platz eine feste Säule in der Mannschaft geworden, der mit seiner Erfahrung vor allem für jüngere Spieler ein Orientierungspunkt ist", kündigt SVW-Sportchef Frank Baumann an. Genau das soll Groß auch in Zukunft weiter antreiben, denn Bremen verlängerte nun mit dem Führungsspieler auf unbekannte Zeit.

"Für ihn war es in den letzten Wochen keine einfache Situation durch die Verletzung. Wir möchten ihm mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auch ein Stück Sicherheit geben, damit er sich voll und ganz auf seinen Reha-Prozess konzentrieren kann und gestärkt auf den Platz zurückkehrt", erklärt Baumann in diesem Rahmen. Auch Groß blickt positiv in die Zukunft – und dankt für das Vertrauen: "Ich fühle mich hier sehr wohl. Der Verein und auch ich persönlich haben noch einige Ziele vor uns."

Bundesliga-Debüt mit 30 Jahren

Vor drei Jahren rettete sich Groß mit dem VfL Osnabrück zum Drittliga-Klassenerhalt, danach verließ er die Bremer Brücke. Der 32-Jährige wechselte zur U23-Mannschaft vom SVW, um dort dieselbe Rolle als erfahrener Führungsspieler im Nachwuchs anzunehmen. Nur ein Jahr später rückte Groß zunächst aus Personalmangel in den Profi-Kader auf, dann folgte das Bundesliga-Debüt. Insgesamt 49 Pflichtspiele, darunter 37 Bundesliga-Partien, absolvierte Groß seither für die Grün-Weißen. Weitere werden wohl nach der überstandenen Verletzung folgen.