• Facebook
  • Twitter

Wieder Opoku: Auch BTSV soll an HSV-Talent interessiert sein

© IMAGO / Eibner

Die Zukunft von Aaron Opoku beim Hamburger SV ist weiterhin offen. Nun soll auch Eintracht Braunschweig zu den Interessenten gehören. Der Aufsteiger müsste sich allerdings gegen starke Konkurrenz durchsetzen.

Walters Entscheidung offen

Dank seinen Leistungen beim VfL Osnabrück (32 Einsätze/3 Tore, 15 Vorlagen) ist Aaron Opoku in dieser Transferphase sehr begehrt. Der Flügelspieler steht jedoch noch bis 2024 beim Hamburger SV unter Vertrag. Ob er sich nach drei Leihgeschäften an der Elbe durchsetzen kann, soll in den kommenden Tagen entschieden werden. Der HSV sucht nach Verstärkung auf den Flügelpositionen, aber Cheftrainer Tim Walter erwägt auch eine interne Beförderung von Opoku.

Sollte es dazu nicht kommen, stehen die Interessenten Schlange. Laut "Bild"-Zeitung soll auch Eintracht Braunschweig dazu gehören. Im Werben um den 23-Jährigen wären die Niedersachsen nicht alleine, denn auch Liga-Konkurrent Fortuna Düsseldorf soll die Fühler ausgestreckt haben. Hinzu kommt Rapid Wien, die schon seit längerer Zeit um Opoku werben. Klar ist, dass eine Verpflichtung des Flügelspielers nicht billig wird. Der Marktwert von Opoku wird auf 600.000 Euro geschätzt – dort dürfte sich auch die Ablösesumme einpendeln, sofern kein weiteres Leihgeschäft zustande kommt.