• Facebook
  • Twitter

20.000 HSV-Fans sorgen für Stimmung in Hannover

© imago images / Eibner

Während der Auftritt der Mannschaft beim HSV-Gastspiel in Hannover zeitweise durchaus zu wünschen übrig ließ, präsentierten sich die Fans absolut bundesligareif. Rund 20.000 mitgereiste Anhänger der Rothosen sorgten für eine besondere Stimmung, auch die Spieler waren im Nachgang beeindruckt.

Später Jubel

Erstmals in dieser Spielzeit war die Hannoveraner HDI-Arena am vergangenen Samstag ausverkauft – einen nicht unerheblichen Anteil daran hatten die anwesenden Gäste-Fans. So hatte der Hamburger SV gut 20.000 Anhänger im Gepäck, die ihr Team über die gesamte Spielzeit nach vorne peitschten. Die zuletzt gut aufgelegte Mannschaft kam gegen Hannover 96 zwar nicht an ihr Top-Niveau heran, schenkte den eigenen Anhängern aber immerhin den umjubelten Ausgleichstreffer zum 1:1 in der Nachspielzeit.

"Habe ich so noch nie erlebt"

Die Spieler des einstigen Bundesliga-Dinos ließ der Support von den Rängen nicht kalt. "Das habe ich so noch nie erlebt", gestand HSV-Torschütze Joel Pohjanpalo laut "Hamburger Morgenpost". Schließlich setzte der Angreifer gar zu einer wahren Lobeshymne auf den eigenen Anhang an: "Großes Kompliment und Respekt, dass so viele Fans aus Hamburg gekommen sind. Ich habe gehört, es waren knapp 20.000. Das ist brutal und eine große Stärke vom HSV. Zum Glück haben wir noch das 1:1 gemacht, aber eigentlich müssten wir uns bei den Fans entschuldigen, weil wir nicht gewonnen und es nicht besser gemacht haben."