• Facebook
  • Twitter

96: Bakalorz löst Vertrag auf – Sündermann wird Profi

© imago images / Noah Wedel

Marvin Bakalorz löst seinen Vertrag bei Hannover 96 auf. Wie die Roten auf ihrer Website verlauten lassen, erfolgt die Trennung im Einvernehmen. Laut "Sportbuzzer" könnte der Routinier nun bei Drittligist Ingolstadt landen. Ein Youngster unterschrieb derweil einen neuen Kontrakt. 

Ingolstadt oder die Türkei?

Die Führungsqualitäten von Marvin Bakalorz sind unbestritten. Auch in Hannover ging der 2016 aus Paderborn gekommene Abräumer über Jahre voran. Zukünftig werden jedoch andere die Führungsaufgaben in der Mannschaft übernehmen müssen. "Baka" löst seinen Vertrag bei den Niedersachsen auf. Schon zum Ende der vergangenen Spielzeit hatte sich angedeutet, dass 96-Cheftrainer Kenan Kocak nicht mehr auf den erfahrenen Mann setzen wird. Bakalorz bedankte sich für vier ereignisreiche Jahre und führte aus: "Ich bin schon zum Ende der vergangenen Saison von mir aus in Austausch mit Gerry Zuber und Kenan Kocak getreten, um über die Zukunft zu sprechen. Der Klub möchte Dinge verändern und einen anderen Weg bestreiten."

Auch für sich selbst erkenne der 30-Jährige die letzte Chance, etwas Neues zu machen. Interessenten gibt es genug. Schon in den letzten Tagen trainierte Bakalorz reduziert, um sich vor einem Wechsel nicht noch zu verletzen. Eine heiße Spur führt nach Ingolstadt. Mit dem Rechtsfuß in zentraler Rolle möchte der FCI erneut den Zweitliga-Aufstieg in Angriff nehmen. Konkurrenz bekommen die Schanzer allerdings aus der Türkei. Gleich mehrere türkische Erstligisten hinterlegten ihr Interesse.

Torhüter Sündermann unterschreibt bis 2021

Ein anderer Akteur wird den Niedersachsen hingegen erhalten bleiben. Eigengewächs Marlon Sündermann unterschrieb einen Profivertrag. Der 22-Jährige soll zwar auch weiterhin bei der U23 zwischen den Pfosten stehen, gleichzeitig aber am Trainingsbetrieb der Profis teilnehmen. "Ich habe große Lust darauf, auch meine nächsten Schritte bei Hannover 96 zu machen", freute sich der Schlussmann.