• Facebook
  • Twitter

Abschied zum MSV fix: Marvin Knoll verlässt St. Pauli

© IMAGO / Oliver Ruhnke

Marvin Knoll wird doch noch Spieler des MSV Duisburg. Aus dem Trainingslager des FC St. Pauli war der 30-Jährige bereits abgereist, Gerüchte deuteten auf einen Wechsel zu den Zebras hin. Zuvor verabschiedete sich der ehemalige Kapitän mit warmen Worten vom Kiezklub.

"Verein immer im Herzen tragen"

2013 wechselte Marvin Knoll schon einmal für zehn Tage zu den Meiderichern, ehe dem damaligen Zweitligisten die Lizenz für die Spielklasse entzogen wurde. Über Sandhausen und Regensburg kam der Defensiv-Allrounder schließlich an den Kiez, wo er lange als zuverlässige Stammkraft galt.

"Es war mir eine Ehre, das Trikot des FC St. Pauli tragen zu dürfen. Ich werde die Zeit in Hamburg nie vergessen und die Fans und den Verein immer im Herzen tragen", verabschiedete sich der 30-Jährige nun doch in Richtung Wedau. Dort unterschrieb Knoll einen Vertrag bis 2024. Insgesamt verlässt er den FCSP mit 72 Pflichtspielen im Gepäck.

Fehlende Perspektive aufgezeigt

"Auch in einer für ihn persönlich unbefriedigenden Situation hat er sich stets vorbildlich verhalten und alles für den Erfolg des Teams getan", lobte Sportchef Andreas Bornemann die Einstellung des früheren Abwehrchefs, betonte aber auch: "Wir haben Marvin frühzeitig aufgezeigt, dass er es in dieser Saison schwer haben würde, zu Einsätzen zu kommen."

Schon im Sommer wurde Knoll ein Wechsel nahegelegt, doch der zerschlug sich aus diversen Gründen. Nun folgt doch noch der Abschied, doch den Kollegen drückt der 30-Jährige weiterhin die Daumen: "Die ganze Mannschaft hat in dieser Saison Tolles geleistet und ich wünsche ihr, dass die Spielzeit so erfolgreich zu Ende geht, wie sie begonnen hat."