• Facebook
  • Twitter

Bericht: 96 macht Angebot für Darmstadts Palsson

© imago images / Jan Huebner

Er war Kapitän der des FC Zürich, ging siegreich aus der Gruppenphase der Europa League heraus und wechselte anschließend in die 2. Bundesliga zum SV Darmstadt: Victor Palsson, isländischer Nationalspieler. Aus der Defensivarbeit der Lilien ist der Abräumer vor der Abwehr nicht mehr wegzudenken. Jetzt will Hannover aber wohl zuschlagen.

Palsson bis 2022 gebunden

Das Interesse von Hannover 96 an Darmstadts Stürmer Serdar Dursun wird bereits seit längerem nachgesagt, nun soll laut "Sportbuzzer" auch Victor Palsson in den Fokus der Niedersachsen rücken. Nach dem Abgang von Waldemar Anton sucht das Team von Cheftrainer Kenan Kocak einen Nachfolger – und hat für den Isländer wohl schon ein Angebot über 500.000 Euro abgegeben. Weitere 100.000 Euro soll es nach 30 Spielen für die Hannoveraner geben.

Seit seinem Wechsel im Winter 2019 ist der 29-Jährige im defensiven Mittelfeld der Lilien gesetzt, die Fans wählten den Isländer zum Spieler der Saison. Ex-Trainer Dimitrios Grammozis vertraute Palsson uneingeschränkt, bei Nachfolger Markus Anfang könnte er sogar das Kapitänsamt übernehmen. Weil der isländische Nationalspieler noch bis 2022 an Darmstadt gebunden ist, müssen die Lilien nicht verkaufen. Schwierig vorstellbar, dass eine halbe Million für Palsson reichen soll.

Geld für Stadionneubau?

Im Winter 2009 zahlte übrigens der FC Liverpool knapp 400.000 Euro an den FC Aarhus, um sich Nachwuchsspieler Palsson damals zu sichern. Über Schottland, die Vereinigten Staaten, die Niederlanden, Schweden, Dänemark und die Schweiz kam Palsson schließlich nach Darmstadt. Dort wird nun ein neues Stadion gebaut und nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie ist jeder Euro für dieses Projekt wichtig. Gut möglich also, dass die Verantwortlichen einen Leistungsträger wie Victor Palsson verkaufen. Dann aber sicherlich nur zum richtigen Preis – und Hannover verkaufte Anton für geschätzte vier Millionen.