• Facebook
  • Twitter

Bericht: Fiel fehlt im Dynamo-Training – Naht der Abschied?

© imago images / Hentschel

 

Dynamo Dresden läuft den eigenen Ansprüchen her. Die Fiel-Elf befindet sich auf dem letzten Tabellenplatz und der Trainer äußerte sich deutlich kritisch zur Situation. Steht eine Trennung an?

Fiel nicht einverstanden mit der Leistung

Nach der Niederlage gegen Holstein Kiel erklärte Trainer Christian Fiel deutlich, mit der aktuellen Situation unzufrieden zu sein: "Das heute war einfach schlecht und – was das Allerschlimmste ist – da geht es um ein Heimspiel, da geht es um Leidenschaft, um Liebe zu deinem Beruf. Da kannst du nicht so eine Leistung abrufen. Das geht nicht." Ein mögliches Ende der Zusammenarbeitet deutete er dabei auch an – und am Sonntag verdichten sich die Anzeichen, dass seine Zeit bei Dynamo Dresden zum Ende kommen könnte.

Krisensitzung statt Training

Der Coach fehlte einem Bericht der "Bild" zufolge am Sonntag beim Auslaufen der Mannschaft. Stattdessen saß er mit Kaderplaner Kristian Walter zusammen, ebenso wie mit Sportchef Ralf Minge, um die sportliche Situation zu diskutieren. Auch seine Position dürfte dabei besprochen werden. Eine Trennung wäre zumindest angesichts der Zahlen nicht überraschend: Von den letzten acht Spielen verlor Dynamo gleich sieben, überhaupt ging man erst drei Mal als Sieger vom Platz.