• Facebook
  • Twitter

Bericht: Glatzel bei drei Zweitligisten im Visier

Auf 33 Spielminuten beim 1.FC Kaiserslautern kommt Stürmer Robert Glatzel in der Hinrunde. Mit 12 Treffern in 15 Spielen für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Südwest empfahl er sich für mehr Einsätze im Profi-Team. Fünf Mal durfte er in der Rückrunde ran, davon vier Mal als Einwechselspieler. Dabei erzielte er jedoch vier Treffer und hat mit seinen Leistungen offenbar gleich drei Zweitligisten von sich überzeugt. Nach „kicker“-Informationen sollen die SpVgg Greuther Fürth, der 1.FC Heidenheim und Eintracht Braunschweig Interesse an dem 23-Jährigen zeigen.

Stöver will verlängern

Die „Roten Teufel“ wollen den Emporkömmling am liebsten halten. Glatzel hat dem Vernehmen nach grundsätzliches Interesse an einem Verbleib bei den Pfälzern, kennt aber auch seinen Wert. Beim 3:3 am vergangenen Freitag in Dresden sicherte er dem FCK mit einem Doppelpack zumindest einen Punkt. In Sachsen stand er erstmals bei einem Spiel im Unterhaus über 90 Minuten auf dem Platz. Angeblich soll Sportdirektor Uwe Stöver dem Berater des gefragten Torjägers bereits das dritte Angebot vorgelegt haben. Der 1,93 Meter große Mittelstürmer hat derzeit aber keine Eile. Am Saisonende ist er ablösefrei und Interessenten gibt es offenbar genug. Eine bessere Verhandlungsposition gibt es kaum.