• Facebook
  • Twitter

Bericht: Stuttgart bietet zwei Millionen für Paderborns Führich

imago images / pmk

Der Transfer von Chris Führich vom SC Paderborn zum VfB Stuttgart zieht sich weiterhin in die Länge. Während sich der Top-Scorer der Ostwestfalen mit den Schwaben bereits einig ist, dauern die Verhandlungen um die Ablösesumme immer noch an. Laut "kicker" liegen die Vorstellungen dabei noch ein gutes Stück auseinander.

Paderborn hofft auf hohen Transfergewinn

Erst im Mai hatte der SC Paderborn den von Borussia Dortmund ausgeliehenen Offensivspieler Chris Führich per Kaufoption fest verpflichtet, schon damals zeichnete sich allerdings ab, dass der 23-Jährige die Ostwestfalen im Sommer dennoch schon wieder verlassen würde. So ist sich der Offensivspieler und Topscorer des SCP (13 Tore und sieben Vorlagen in der abgelaufenen Saison) auch schon seit Längerem mit dem VfB Stuttgart einig, allerdings dauern die Verhandlungen um die Ablösesumme weiter an.

Während die Paderborner laut "Kicker" auf eine Ablösesumme von drei Millionen Euro plus Boni pochen, soll der VfB Stuttgart momentan zwei Millionen Euro als Verhandlungsbasis ausgerufen haben. 700.000 Euro kostete Führich die Ostwestfalen vor wenigen Wochen, nun wollen sie natürlich einen möglichst hohen Transfergewinn erzielen. Entsprechend könnte eine endgültige Verkündung des Transfers auch noch ein wenig aus sich warten lassen.