• Facebook
  • Twitter

Union Berlin: Hedlund wechselt zu Bröndby IF

Der 1. FC Union Berlin und Flügelstürmer Simon Hedlund gehen in Zukunft getrennte Wege. Wie der Verein am Freitagnachmittag vermeldete, wechselt der 25-jährige Schwede zum dänischen Erstligisten Bröndby IF und reist somit auch nicht mehr mit ins spanische Trainingslager. 

Medizincheck steht noch aus

Noch fehlt zwar der obligatorische Medizincheck, ansonsten herrscht aber Einigkeit zwischen Union Berlin und Bröndby Kopenhagen bezüglich eines Wechsels von Flügelstürmer Simon Hedlund. Wie der Zweitligist am Freitagnachmittag mitteilte, wird Hedlund nach zweieinhalb Jahren in Berlin nicht weiter Teil von Eisern Union bleiben und auch schon nicht mehr mit ins Trainingslager nach Spanien reisen.

Hedlund wünschte sich den Wechsel nach Dänemark

"Es war der ausdrückliche Wunsch von Simon Hedlund, sich im Winter sportlich zu verändern. Sportlich ist der Abgang schade, da Simon über viel Qualität verfügt", bedauert Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union den Abgang des 25-Jährigen. In seiner Zeit in Berlin-Köpenick trug Hedlund in 75 Pflichtspielen das Trikot der Eisernen und erzielte dabei elf Treffer, zu denen außerdem fünf Vorlagen kamen. In dieser Saison kam Hedlund dabei zu 13 Einsätzen. Über die Ablösesumme, die Union Berlin von den Dänen erhalten soll, vereinbarten beide Vereine ein Stillschweigen.