Blinker in Fürth: 1.800 Euro Geldstrafe für den HSV

Einmal mehr muss der Hamburger SV wegen Fehlverhaltens seiner Fans in die Tasche greifen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte die Hanseaten mit einer Geldbuße in Höhe von 1.800 Euro. Wie üblich kann ein Drittel davon vom Verein für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden.

Vorfälle in Fürth

Die DFB-Juristen ahndeten damit nach Verbandsangaben „unsportliches Verhalten“ von HSV-Anhängern beim Punktspiel am 9. November bei der SpVgg Greuther Fürth. Vor dem Anpfiff der Begegnung hatten Fans der Norddeutschen drei Blinker gezündet.

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"