• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli

Daniel Buballa wechselt vom VfR Aalen zum FC St. Pauli

7. Mai 2014

Der FC St. Pauli gab am Mittwoch die zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison bekannt. Vom Ligakonkurrenten VfR Aalen kommt Linksverteidiger Daniel Buballa ans Millerntor, wo er einen Vertrag bis 2017 unterschrieb. "Daniel ist ein sehr schneller, dynamischer und aggressiver Spieler, der als linker Verteidiger in den letzten beiden Jahren Stammspieler in Aalen war und da durch seine Leistung einige Vereine auf sich aufmerksam gemacht hat."

FC St. Pauli verstärkt sich wohl mit Michael Görlitz

2. Mai 2014

Wie die "Hamburger Morgenpost" am Donnerstag berichtete, wechselt Michael Görlitz vom FSV Frankfurt zum Ligakonkurrenten FC St. Pauli. Er wird bei den Hamburgern Fin Bartels, der sich zur neuen Saison dem Bundesligisten SV Werder Bremen anschließt, ersetzen. Zwar wollte Sportchef Rachid Azzouzi den Wechsel nicht bestätigen ("Kein Kommentar"), dennoch habe sich der 27-Jährige nach Informationen der Zeitung für einen Wechsel zum Kiezklub entschieden.

Spiele im Fokus: Paderborn und seine Verfolger

27. April 2014

Der 32. Spieltag der 2. Bundesliga wird wieder einige Vor- oder absolute Entscheidungen bringen. Nach dem Aufstieg des 1. FC Köln am vergangenen Montagabend stellt sich dieses Wochenende wieder mal ein Berg von Fragen seiner Beantwortung: Kann Fürth seine Verfolger distanzieren? Wer punktet im Rennen um Platz drei? Sind Bielefeld und Cottbus schon verloren? Am Sonntag geht der Kampf um den Relegationsrang in die drittletzte Runde.

Comeback bei St. Pauli: Kommt Mathias Hain zurück?

24. April 2014

Aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von St. Paulis Nummer 1, Philipp Tschauner sowie dessen Vertreter Robin Himmelmann steht der ehemalige Bundesliga-Torhüter Mathias Hain vor seinem Comeback zumindest im Kader des Fußball-Zweitligisten. Wie der Kiez-Club der "Bild-Zeitung" bestätigte, gibt es „ernsthafte Überlegungen“, den aktuellen Torwart-Trainer im Spiel am Sonntag gegen den VfR Aalen als Vertreter für Philipp Heerwagen auf die Bank zu setzen.

Spiele im Fokus: Brisanz im Osten

17. April 2014

Der 31. Spieltag der 2. Bundesliga läutet den absoluten Endspurt der Saison ein. Für rund die Hälfte der Liga geht es noch kräftig um die berühmte Wurst. Während die einen mit dem Rücken zur Wand stehen und die Existenz bedroht sehen, wollen die anderen wieder an die ganz großen Fleischtöpfe des deutschen Fußballs. Bereits Donnerstagabend steigt dazu das Ostduell der wiedererstarkten Dynamos bei Erzgebirge Aue. Außerdem muss Cottbus gegen Pauli gewinnen.

Spiele im Fokus: Aufstiegspower am Freitag

11. April 2014

Es geht in die heiße Phase der Saison. Der 30. Spieltag der 2. Bundesliga 2013/14 steht an und die ersten Vorentscheidungen können tatsächlich schon fallen. Sowohl im Abstiegs-, als auch im Aufstiegskampf kann jeder Spieltag eine Entscheidung bringen. Köln und Cottbus sind die beiden Teams, die es an diesem Spieltag schon treffen könnte. Am Freitagabend trifft der FC an der Alten Försterei auf Union Berlin.

St. Pauli-Trainer Vrabec: Mit Psycho-Tricks auf Rang drei?

11. April 2014

Drei Punkte hat der FC St. Pauli Rückstand auf Relegationsplatz drei. Am Freitag empfangen die Kiezkicker den 1. FC Kaiserslautern und könnten mit dem SC Paderborn gleichziehen, falls dieser sein Spiel in Ingolstadt verliert. Um seiner Mannschaft den Druck zu nehmen, greift Pauli-Coach Roland Vrabec zu einer eher ungewöhnlichen Maßnahme. "Das Aufstiegsthema ist abgehakt. Wir wollen einfach die Saison mit Spannung zu Ende spielen."

Jetzt voten! Der Spieler des 29. Spieltages

8. April 2014

Auch der 29. Spieltag der aktuellen Zweitligasaison ist vorbei, die heiße Phase der Spielzeit hat begonnen. Auch in der zurückliegenden Runde gelang es einigen Akteuren, durch gute Leistungen oder Tore auf sich aufmerksam zu machen und dem eigenen Team zu Punkten zu verhelfen. Im Folgenden sucht liga2-online.de nun den “Spieler des 29. Spieltages”. Die Redaktion hat bereits eine Vorauswahl getroffen.

St. Pauli verlängert mit Lennart Thy bis 2016

8. April 2014

Der FC St. Pauli hat Lennart Thy vertraglich bis 2016 gebunden. "Lenny hat in den letzten beiden Jahren eine gute Entwicklung genommen. Er ist physisch stark, gut am Ball und hat sich auch beim Torabschluss verbessert. Aber es ist bei ihm noch viel Potential vorhanden. Er ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung.“ Der 22-Jährige kam 2012 vom SV Werder Bremen ans Millerntor, wo er bisher 40 Zweitligaspiele für die Braun-Weißen absolvierte und dabei vier Treffer erzielte.
1 69 70 71 72 73 74